Reusable cotton pads oder auch wiederverwendbare Wattepads

Auch bei uns ist Müllvermeidung ein großes Thema, da wo es möglich ist sind wir mit großem Engagement dabei. 

Dazu gehört unter anderem, dass wir keine Plastiktüten mehr kaufen, sondern immer einen aus schönen bunten Kinderstoffen genähten Baumwollbeutel dabei haben.
Wasser sprudeln wir auf oder kaufen es in Mehrwegflaschen, damit auch hier kein Plastikmüll entsteht.
Dies sind nur zwei kleine Beispiele von denen die man ganz einfach beherzigen kann.
 
Seit einiger Zeit gibt es aus unterschiedlichen Gründen einen erhöhten Verbrauch an Wattepads.
In so einer Packung ist gefühlt so gut wie nichts drinne. Sehr schnell muss wieder eine neue Packung her. Zu allem Überfluss ist der Abfalleimer im Bad ständig überfüllt mit benutzen Wattepads. Ich finde das sehr gewaltig und wir brauchen eine nachhaltige Lösung für dieses Problem:
Gesagt, getan zuerst habe ich unsere Kinderstoffe durchgesehen, es fand sich ein Sweatshirtstoffe, Winterfrottee und noch ein pinkfarbener Frottee.
Alle sind brauchbar für wiederverwendbare Kosmetikpads.
Zum Ausprobieren ist mir noch ein größeres Reststücke KBA-Bio Baumwollfrottee von Hilco in die Hand gefallen, der ist perfekt für unser Projekt. 
 
Solltest du keinen brauchbaren Stoff handhaben, kann man auch ein etwas älteres Frotteehandtuch verwenden.
Hat den Vorteil, dass es schon mehrmals in der Wäsche war und das garantiert keine Schadstoffe mehr im Gewebe sind. Einlaufen tut es auch nicht mehr.
Solltest du ein Handtuch für die Pads verwenden reicht auch ein Stofflage pro Pad.
So bekommst du eine ordentliche Anzahl an Pads.
 
Für meine Wattepads habe ich allerdings zwei Lagen Links auf Links genäht.
Zuerst habe ich mir eine Schablone aus Pappe hergestellt, diese hat einen Durchmesser von 6,5cm, also etwas größer als ein normales Wattepad.
Den Frottee habe ich gleich doppelt Links auf Links gelegt und mit der Schablone und Bleistift den Kreis auf den Stoff gezeichnet, dadurch habe ich beide Stofflagen mit einer Stecknadel fixiert und ausgeschnitten.
Dies habe ich dann 30 Mal gemacht, das ist der gefühlte Wochen verbrauchen von Wattepads.
So zusammengesteckt habe ich die Pads einfach mit der Overlock umkettelt.
 
Den Kettelfaden habe ich etwas länger gelassen und ihn dann mit einer Nadel nach Innen gezogen.
So kann es nicht aufgehen und es sieht sauber aus.
Apropos sauber, jetzt noch schnell ein Beutel für die benutzen Pads nähen, darin können sie dann gesammelt und auch gleich gewaschen werden.
 
Groß genug ist er hoffentlich, damit die Pads nicht ausversehen und vor lauter Gewohnheit auch in den Mülleimer landen.
Viel Spaß beim Nachnähen und Ausprobieren! :)
Passende Artikel
Hilco - Enzym washed Leinen, reinweiß Hilco - Enzym washed Leinen, reinweiß
Grundpreis: 20,79 € * / 1 Meter
ab 8,32 € *
Hilco - kontrolliert biologischem Anbau Teddy,... Hilco - kontrolliert biologischem Anbau Teddy, natur
Grundpreis: 24,09 € * / 1 Meter
ab 9,64 € *